Chronik des:

 

         Felsenmeerchores Hemer-Sundwig

Am 16.November 1974 wurde im Sundwiger Hotel „Meise“ der „Felsenmeerchor Hemer“ aus der Taufe gehoben. Die beiden Männergesangvereine „Unter uns“ und „Männerchor“ wollten von nun an gemeinsame Wege gehen.
Helmut Wersin, bisher 1. Vorsitzender des Sundwiger Quartett-Vereins „Unter uns“, wurde zum Vorsitzenden des neuen Chores gewählt. Josef Kröger wurde zu seinem Stellvertreter gewählt und die musikalische Leitung übernahm Heinz-Wilhelm Levermann.

Die nun 60 Aktiven verfolgten von Anfang an ehrgeizige Pläne. Die leistungsbereiten Sänger, die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Dirigenten und die gut funktionierende Kameradschaft im Verein sorgten für den beharrlichen Aufstieg.
1976 begeisterte der Felsenmeerchor bei seiner Premiere in Hemers Lamberghalle ein großes Publikum.

Viele weitere Konzerte im In- und Ausland haben den Chor über Hemers Grenzen hinaus bekannt gemacht. Auftritte in Wien, Kärnten, Verona, Bergamo, Straßburg, inder Barockkirche Birnau, Paris, Beuvry (Nordfrankreich), Dresden, Weimar usw. waren einige Höhepunkte im noch jungen Vereinsleben.


Kurkonzerte gestaltete der Felsenmeerchor in Bad Sassendorf, Bad Rothenfelde, Bad Laasphe und in Bad Zwischenahn. Auftritte mit den Schaumburger Märchensängern, den blauen Jungs aus Bremerhaven, die Präsentation der Wiener Sängerknaben sowie die jährlichen Konzerte mit namhaften Orchestern und Solisten runden ein erfolgreiches Vereinsleben ab.

Unvergessen sind die vielen Konzerte mit britischen Militärkapellen und die gemeinsamen deutsch-britischen Gottesdienste über einen Zeitraum von 14 Jahren.

Zu einer Tradition sind die Candlelight Konzerte des Chores geworden. Bereits 11 Konzerte unter Mitwirkung von Solisten gab der Chor im Haus Hemer.

Bei 4 Open Air Konzerten in der einmaligen Kulisse des Felsenmeeres erfreuten die Sänger Hunderte von Zuhörern .

Bis heute beweist der Felsenmeerchor, dass der Chorgesang kein Relikt aus vergangenen Tagen ist. Bei all seinen ehrgeizigen Ansprüchen und hohen Zielen legt er stets Wert auf seine Heimatverbundenheit.

2010

 

Die Mitgliederversammlung vom Januar d.J. genehmigt das Fusionsvorhaben zwischen dem FMC und dem MGV Eintracht Frönsberg.

Das Jahr 2011 war durch das Zusammenfinden der Chöre FMC und MVG geprägt. Die gemeinsamen Chorproben zeigten sich durchweg positiv, sodass am 12. Dez. 2011 auf einer gemeinschaftlichen Abendveranstaltung die Fusion als vollzogen erklärt werden konnte.

Bild zeigt:

 

Vorstandsmitglieder

 

aus dem letzten Amtsjahr 2011